Login

   

F1 mit Turniersieg zum Ende der Hallensaison

Details

 

Am gestrigen Sonntag trat unsere F1 mit zwei Mannschaften beim Decke-Boden-Wand-Cup 2020 in der Soccerkaue Ahlen an. Das Einladungsturnier wurde von unserer Mannschaft organisiert und durchgeführt.  Unserer  Einladung sind die befreundeten Mannschaften der SpVgg Oelde, TuS 1859 Hamm, Warendorfer SU, Westfalia Soest, SV Eintracht Heessen, Borussia Münster, Ahlener SG und Aramäer Ahlen gefolgt.

 

In der Gruppe A traf die Mannschaft von Andree auf Eintracht Heessen, SpVgg Oelde, Ahlener SG und Aramäer Ahlen.

Das Team  von Emanuel traf in der Gruppe B auf TuS 1859 Hamm, Borussia Münster, SV Westfalia Soest und Warendorfer SU.

 

Das Team Andree startete sehr gut ins erste Spiel gegen  Aramäer Ahlen. Gleich zu Beginn konnten Treffer erzielt werden, dass brachte Sicherheit ins Spiel. Am Ende stand ein ungefährdeter 6:1 an der Anzeigetafel. Somit ist man gut ins Turnier gestartet.

In der zweiten Partie hieß es Derbytime. ASG ist mit einer Niederlage gegen Oelde gestartet und musste schon punkten. In einem ausgeglichenem Spiel lag ASG mit 1:0 vorne, eher unser Team jubeln konnte. Kurz vor Schluss hieß es 2:1 für unsere Mannschaft. In einer Situation verletze sich Lennox und blieb liegen, der Schiedsrichter unterbrach die Partie leider nicht. In der Folge erzielte ASG den Ausgleich. Sehr zum Unmut der Spieler, Zuschauer und Trainer. Am Ende blieb es bei einem unglücklichen 2:2.

Dann ging es gegen Oelde, dass ewige Duell. Oelde war bis dahin ungeschlagen in der Gruppe, dieses wollten sie auch weiterhin bleiben. Chancen gab es hüben wie drüben, leider mit dem besseren Ende für die Gäste aus Oelde. Am Ende hatten sie ihre Chancen gut genutzt und 3:0 gewonnen. Bei unserem Team war der Frust vom unnötigen Unentschieden gegen ASG noch zu spüren.

Das letzte Spiel in der Vorrunde bestritten wir gegen Eintracht Heessen. Heessen konnte bisher in jedem Spiel überzeugen und dies taten sie auch diesmal wieder. In einer sehr einseitigen Partie konnte Heessen mit 3:0 den Platz, und damit auch den Gruppensieg vor Oelde feiern.

Das Team von Andree wurde mit 4 Punkten, aufgrund der weniger erzielten Treffer Gruppen vierter.

 

Der erste Gegner von Team Emanuel hieß Westfalia Soest. Gleich zu Beginn legten wir gut los. Dank zweier Treffer gelang ein guter Start ins Turnier. Die ersten 3 Punkte waren save. Im Speil zwei konnte Warendorf unser Team nichts entgegen setzen. Sehr schnell bauten wir einen sicheren Vorsprung aus. Am Ende zählten wir 9 Treffer, leider musste Amadeus auch einmal hinter sich greifen. Ein sicherer 9:1 Erfolg und weitere 3 Punkte.

In der dritten Partie ging es gegen TuS Hamm. Unterlag man beim letzten aufeinander Treffen im Finale des AramKidsMaster noch vom Punkt konnte diesmal in einer hochklassigen Partie ein 2:0 Sieg eingefahren werden.

In der letzten Partie gegen Borussia Münster um den Gruppensieg. In einer spannenden und mit Chancen auf beiden Seiten gespielten Partie hieß es lange nach einem Unentschieden aus. Doch hatten wir am Ende das Glück auf unserer Seite. Wir konnten das Spiel 1:0 gewinnen. Somit sicherte sich das Team von Emanuel den Gruppensieg.

Zugleich bedeutete dies auch, dass unsere beiden Teams im VF aufeinander treffen.  Das Szenario was keiner im Turnier so früh wollte.

 

Im Viertelfinal schlugen sich beide Teams gut, jedoch hatte das Team von Emanuel die Nase mit 3:0 vorne. Das Halbfinale war für Emanuel und seine Truppe gebucht.

Im Kleinen HF hatte es das Team von Andree erneut mit Oelde zu tun. Die Oelder unterlagen Borussia Münster im VF unglücklich im 9-Meter-Schießen.  In einer auf Augenhöhe geführten Partie mit schönem Fußball konnte Oelde knapp mit 3:2 Siegen.  Im Spiel um Platz 7 besiegte das Team diesmal ASG knapp aber verdient mit 2:1

 

Im Halbfinale standen mit Vorwärts Ahlen, Westfalia Soest, Borussia Münster und TuS Hamm nur Teams aus der Gruppe B.  Im Halbfinale trafen wir erneut auf Borussia Münster. Münster war im ganzen Turnier sehr ballsicher, dieses taten sie auch erneut gegen uns. Der Druck von Münster war enorm, nur selten gelangen Entlastungen. Die Schüsse konnte Amadeus erfolgreich abwehren. Zur Mitte der Partie wurden wir besser und übernahmen die Kontrolle. Am Ende war es unsere offensive die traf. Die Führung konnte am Ende über die Zeit gebracht werden. Das Finale war gebucht.

Im zweiten Halbfinale setzte sich TuS Hamm knapp mit 2:1 gegen Soest durch.

Das Spiel um Platz 3 sicherte sich Soest im 9-Meter-Schießen.

In der Neuauflage des letzen Finals beim AramKidsMaster wollten wir diesmal den Triumpf. In einem guten Finale waren wir über weite Strecken  spielbestimmend, ohne jedoch das Tor zu erzielen. Wiedermal konnte der Hammer Torhüter  uns mit super Paraden zur Verzweiflung bringen.  Aber auch die Offensive der Hammer hatte Chancen, Amadeus machte aber seinen Job und hielt was es zu halten gab. Als sich alle bereits wieder auf einem 9-Meter-Schießen einstellten, machte Ibrahim mit seinem Treffer 6 Sekunden vor Schluss allen einen Strich durch die Rechnung. Somit konnten wir den Pott bei uns lassen.  Mit 19:1 Toren und 7 erfolgreichen Spielen sicherte sich das Team von Emanuel, verdient den Turniersieg. Dieser wurde anschließend vom ganzen Team ausgiebig gefeiert.

 

 

 

 

Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes Turnier mit sehr viel Qualität auf dem Feld. Fast alle Mannschaften hatten sich auf Augenhöhe  getroffen. Alle beteiligten waren sich einig. Ein rundum gelungenes Turnier.

 

Jetzt geht es aber wieder draußen los. Am Samstag treffen wir am Stravebusch auf die F1 vom SuS Ennigerloh. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

   
© ALLROUNDER